Dienstag, 2. Juli 2013

Primel in der Tasse

So jetzt sitze ich hier wieder vor meinem Laptop und schlürfe Primelwurzeltee (Wieso hab ich nur das Gefühl, dass meine Getränkeauswahl seltsam ist?!)
Wenigstens hab ich eine Ausrede! Ist nämlich Tee für meinem Husten. Kaum sinkt das Thermometer unter 15°C kommt mein Herbst/Winterhusten zum Vorschein und winkt mir freundlich zu!
Dafür das es ein Gesundheitstee ist, schmeckt er echt lecker. Aber bei mir muss das ja nichts heißen ;). Mein Husten hat sich innerhalb eines Tages auch wirklich gebessert und  ist nicht mehr so nervig.
Mhh, das sollte doch heute gar kein Gesundheitspost werden. Ich warte doch nur, dass meine Wäsche in der Maschine endlich fertig ist. Dann kann ich auch glücklich ins Bettchen gehen. Ach und Packen muss ich die Tage auch noch. Warum vergeht die Zeit zu Hause auch immer so schnell. Aber nach 8 1/2 Stunden Arbeit kommt man nicht mehr zu viel.
Aber dafür war ich heute mit meiner Freundin Kaffee trinken in der Stadt. Und ich bin stolz auf mich, denn ich habe sonst nichts gekauft und allen Versuchungen getrotzt.
Bin ja gerade (oder immer noch) am Aussortieren und komme wirklich voran. Darauf bin ich stolz!
So, ich werde jetzt noch weiter in meiner Wohnung räumen, vielleicht schreib ich ja morgen dass, was ich eigentlich schreiben wollte.

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Kommentare:

  1. sach ma...
    ich les mir das hier alles so durch und da drängt sich mir folgende frage auf:
    hast du in marburg theologie und das alles gebüffelt, um jetzt als erzieherin zu arbeiten?
    das klingt mir etwas überqualifiziert.

    AntwortenLöschen
  2. Also ich hab ne Doppelausbildung gemacht. Erzieher und Theologe gleichzeitig. Kann also immer hin und her switchen. Und es ist auch gut mal wieder mit "normlen" Menschen Kontakt zu bekommen. Wenn man zu lang mit "Nurchristen" zu tun hat, weiß man gar nicht mehr wie man richtig redet oder was de Leute so bewegt. Tut mir gerade gut.
    Gott wird schon wissen, wo er mich als nächstes hin schickt. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr cooles Statement - ich finde "Fachidioten" jeglicher Richtung superanstrengend und leider passiert es doch immer wieder, dass man verlernt, seinen Glauben auf Normalsprech auszudrücken statt auf Christenesisch.
      Wenn "die Welt" uns nicht mehr versteht oder gar umgekehrt, läuft irgendwas gewaltig schief.

      Btw, darf ich dich verlinken? Wo ich eh ständig hier rumlungere...

      Löschen