Donnerstag, 25. Oktober 2007

Abendverzweiflung???

Hier sitze ich nun und versuche ein Brief zu schreiben. Aber ständig lasse ich mich ablenken. Hier noch etwas essen und da noch mit jemandem reden und per ICQ könnt ich auch noch chatten! Tja und jetzt schreibe ich Blog!
Seit ca. 3 Jahren versuche ich es nun schon. Fange an und dann lass ich es wieder sein! Was daran so schwierig ist?. Naja, den Brief muss ich auf Englisch schreiben! Und mein Englisch ist nicht sehr gut! Wobei ich sagen muss, dass es in den letzten 2 Jahren wesentlich besser geworden ist!
Zudem weiß ich nicht, was ich genau formulieren soll. Wie also soll ich etwas auf Englisch schreiben, wenn ich es nicht einmal auf Deutsch ausdrücken kann?
Sprache ist schon eine verzwickte Angelegenheit. Ich finde es immer noch ein Wunder, dass man Gedanken und Gefühle in Worte kleiden kann. Aber manchmal reicht das nicht aus. Deswegen ist es gut andere Möglichkeiten zu haben: Blicke, in den Arm nehmen, lächeln. Meist sind es diese Dinge, die die Herzen der Menschen am schnellsten erreichen.
Aber ich habe nur ein leeres Blatt Papier, das gefüllt werden will. In einer mir fremden Sprache soll ich nun ausdrücken, was ich fühle, was ich denke! Ist das überhaupt möglich?!?!

Briefe schreiben ist ein Abenteuer. Eine Reise in sich selbst, die man mit jemand anderem geteilt. Was ich dort schreibe, kann ich nicht mehr löschen. Es steht fest!
Sind wir in unserer Zeit, wo alles schnell gehen muss und nichts wirklich feststeht, überhaupt noch in der Lage Briefe zu schreiben?
Ist mein Empfänger ist auch ein Abenteurer und bekomme ich eine Antwort?
Wie war das gleich noch mal? Die Feder ist stärker als das Schwert!
Na, ich hol dann mal schnell mein Füllfederhalter!
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen