Sonntag, 14. Juli 2013

Die Stille um mich herum

Es ist still geworden.
Das Rauschen des Meeres hat aufgehört und keine Möwe schreit mehr.
Auch das Lachen der Menschen, die wieder zu Kinder wurden, fand ein Ende.
Wo blieb das Grollen der Motoren?
Das Flattern der Fahne im Wind?
Ist den keiner mehr da? Selbst der Wind verschwand.
Das Lachen.
das Rauchen,
das Grollen.
Ich vermisse sie!

Doch eine sanfte Melodie, ein leises Flüstern.
”Ich habe dich nicht vergessen…”
Mitten in der Nacht  - dieses Stille.
Ich summe leise vor mich her.
Ich habe nicht vergessen…
Nicht vergessen…
Diese Melodie…


”Mit Psalmen, Lobgesängen und geistlichen Liedern singt Gott dankbar in euren Herzen.”
Kolosser 3,16b

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

1 Kommentar:

  1. da fällt mir spontan dieses Foto ein.
    http://1.bp.blogspot.com/_8lQBGxtOjo0/SzwFg8V3WcI/AAAAAAAABVw/lgF-tCwYkqI/s400/%C3%BCber-Westeraccum.JPG
    und: Anbetung ist, wenn mans trotzdem tut.

    AntwortenLöschen