Samstag, 28. Mai 2011

Mal wieder unterwegs

Drei Stunden Schlaf sind nicht unbedingt genug um sich frisch und ausgeruht zu fühlen. Aber was muss, dass muss.
Während ich mit dem Bus nach Recklinghausen fast alleine war, sah es am Hauptbahnhof ganz anders aus.
Am Anfang standen da nur zwei größe Seniorenreisegruppen – auf dem ersten Blick harmlos, aber mit ihrer guten Laune und Lautstärke am Morgen konnten sie jeden Morgenmuffel innerhalb kürzester Zeit umbringen.
Ich wünschte, ich hätte ein Jungbrunnenspray gehabt, dann hätten alle auf die Uhr geguckt und sich wieder müde in ihr Bettchen verkrochen.
Aber stattdessen wurden es immer mehr und meine Seniorenreisegruppenallergie (tolles Wort für Galgenmännchen) wurde immer schlimmer.
Auf einmal zückten alle männlichen Wesen und eine einzelne Frau ihre Kameras. “Was geht denn da ab?”, fragte ich mich noch so.
Und dann sah ich es - ein großes schwarzes Ungetüm kam angetuckert. Eine echte Dampflok!
Ich twitterte noch schnell: “Offensichtlich hat die Deutsche Bahn wieder auf verlässliche Züge umgestellt. Kam gerade eine Dampflok vorbei.”
Wobei…auch die Dampflok hatte Verspätung.

“Wegen Gleisauslastung haben wir 10 Minuten Verzögerung!” Super, dachte ich, hoffentlich bekomme ich meinen Zug noch rechtzeitig.
Kaum 5 Minuten bin ich im Zug gesessen und hatte schon 10 Minuten Verspätung. Glücklicherweise hatte ich die RE genommen, denn der IC würde wahrscheinlich noch später ankommen.
Das gab bestimmt einen Rückstau bis Hamburg…
Wenigstens waren die Senioren in die Dampflok eingestiegen. So hatte ich meine Ruhe…nur leider keine Zeit zum Schlafen. Ich musste meine Predigt zu Ende schreiben. Irgendwas mit Fischen, Broten und Radischen :).

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen