Sonntag, 25. Oktober 2009

Selbstwahrnehmung

Ist doch interessant, wie man sich im Laufe der Jahr ganz anders wahrnimmt. Vor ein paar Jahren habe ich mich noch so dargestellt. Ich wirke ein bisschen bedrückt, bin nicht gerade jemand, der sofort ins Auge fällt.

Und was man auf dem Bild  so sieht, so sah auch mein Leben aus.

avatar(2)Und etwa 3 Jahre später, was eine Veränderung. Ich bin viel lebenslustiger geworden. Treffe mich mit Freunden und bin um keinen Unsinn verlegen.
Ich würde sagen, die drei Jahre auf dem Bibelseminar haben mit gut getan!avatar

Samstag, 24. Oktober 2009

Spielen in Essen

Fünf Stunden auf der Spielemesse und man ist einige Spiele reicher und viel Geld ärmer!

Gestern waren wir als Ferienaktion mit den Teens auf der Spielemesse in Essen. Die Zeit hat geradeso gereicht um alle Hallen anzusehen. Leider konnten ich keine Spiele ausprobieren.
Und mein Geld schwand auch von Stunde zu Stunde.
Gleich in der ersten Halle gab es coole Stempel und ich konnte einfach nicht wiederstehen! Am besten fand ich den  “Ich bin nicht dick ich bin flauschig” –Stempel.

DSC00686

Natürlich gab es auch die klassischen Gesellschafts- und Kartenspiele. Bei den bekannten Spiel wie Memory oder Schach gab es Wettkämpfe, wo jeder dran teilnehmen konnte. Aber beim Zauberwürfel auf Zeit hätte ich ja schon mal gar keine Chance gehabt. Dann lieber der Einführungskurs ins Pokemonkartenspiel. Oder Häuser basteln mit PlayMais… Das gab es auf der Messe nämlich auch.
Natürlich konnte man dort auch alle Spiel kaufen. Einige sogar günstiger. Ich hab mich auch eingedeckt. Vor allem Spiele für die Kleineren (Kinderstunde und so). Aber auch für die Teens.

DSC00683

Und wer dann genug vom Spielen hatte, konnte noch in die Comicabteilung geben. Von Asterix bis Dragonball gab es dort einiges zu sehen und zu kaufen.
Zur Freude meinerseits auch gebrauchte Nintendospiele. Da wird sich aber mein SuperNintendo freuen. (und meine Wii auch)

DSC00691

Samstag, 17. Oktober 2009

Schlaf ne Runde!

Es gibt Tage, da sollte man sich einfach ins Bett legen, einrollen und schlafen!
Heute ist so ein Tag!

DSC00038

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Mal was wagen…

Ab heute bin ich Windows 7 Benutzer.
Nach dem ich auf meinem Notebook alle wichtigen Daten gesichert habe, wurde das neue Windows drauf gespielt.
Nah ne langen Suche habe ich dann auch endlich den richtigen Grafiktreiber gefunden (es ist gut, dass ich die Aufkleber nicht abgemacht habe, da stehen nämlich die ganzen Infos!).
Jetzt ist auch nicht mehr das Bild verschoben und ich kann wieder alle Anwendungen ganz normal nutzen.

Mhhh, jetzt muss ich nur noch die ganzen Programme wieder installieren. Das wird dauern…

Mittwoch, 14. Oktober 2009

Blaue Inchies

Heute hatten wir von den Mitarbeitern der  Mädchenjungschar aus einen Frauenbastelabend.
Wir haben ein bisschen überzogen, aber für gute Sachen brauch man halt Zeit.

DSC00679

Dienstag, 13. Oktober 2009

Rosa Inchies

Zum Geburtstag einer Freundin.
(Auf dem Bild sind sie noch nicht befestigt.)DSC00653

Viereckig

Es wär keine richtige Mädchenjungschar, wenn wir nicht regelmäßig basteln würde.

Und so haben wir uns letzten Freitag daran gemacht, Keilrahmen für den Herbst zu gestalten.

Als erstes haben wir die Keilrahmen in einer herbstlichen Farbe angemalt. (Manchmal auch weniger herbstlich.)

DSC00627

DSC00638

Dann brauchten wir Quadrate (Brauntöne, orange, grün). Wir hatten ziemlich große, damit wir viel Platz zu kleben haben. Deshalb haben immer nur zwei Stück auf den Keilrahmen gepasst. Dann konnten sich die Mädchen aus der großen Bastelsammlung die Sachen heraussuchen, die sie brauchten.

(Tonkarton in verschiedenen Farben, Streudeko, Steine, Perlen, Naturmaterialien, Bänder usw.)

DSC00643

Wenn man dachte, man hat alles, dann legte man die verschiedenen Gegenstände auf die Quatrate. Es folgte ein hin und her geschiebe, bis man mit der Optik endlich zufrieden war, dann konnten wir anfangen zu kleben!

DSC00630 

DSC00633

Am Schluss wurden die Quadrate auf dem Keilrahmen geklebt und ggf. noch mit Dekomaterial verschönert.

DSC00628

DSC00671

Meine Deko wird welk…

Vor einiger Zeit habe ich mir zwei Zierkohle gekauft, aber mit der Zeit sind sie unten herum etwas welk geworden und sahen einfach nicht mehr hübsch aus.

DSC00625 

Also habe ich die welken Blätter entfernt, die Pflanze abgeschnitten und neben das Heidekraut gelegt.

DSC00661

Ich hoffe, das es vielleicht noch ein bisschen trocknet.

Dienstag, 6. Oktober 2009

Heut bastel ich mir ein Sofa!

Wie konnte ich nur ein halbes Jahr ohne Sofa auskommen? Naja es ging, auch wenn der Boden oder später ein Küchenstuhl nicht sehr bequem war!

Nach 5 Wochen Wartezeit war es endlich da – mein Sofa! Dummerweise in vielen hübschen Einzelteilen… Und da ich keine männliche Unterstützung zu Hause hatte und mir alles andere zu lange dauert hätte, habe ich es halt selbst zusammen gebaut!

Als erstes musste ich mich durch einen Berg von Verpackung wühlen. Alles war bestimmt dreimal extra verpackt! Nach dem ich einen riesigen Haufen von Folie und Pappe in meinem Wohnzimmer rumliegen hatte, fand ich endlich die Kleinteile, die Anleitung und dieses nette Päckchen:

DSC00612Es war ganz unten versteckt, so das ich erst einmal die ganzen Möbel auspacken musste um ranzukommen! Mhhh?!?!

Dann sah mein Wohnzimmer so aus! (übrigens noch die sehr harmlose Variante, später war es sehr viel schlimmer, hab nur kein Foto gemacht!!)

DSC00607 Nach dem Auspacken ist vor dem Aufbau!
Doch im Gegensatz zu gewissen Ikeamöbeln war die Anleitung etwas schwieriger zu verstehen. Nach einer längerer Studienzeit  ging es los!

”Schraube hierhin, Mutter dahin, wo ist den jetzt schon wieder der blöde Schraubendreher?”

Irgendwann hatte ich es dann geschafft!
Und hier das Ergebnis:
DSC00617

Ich sollte besser nie wieder ausziehen!

Freitag, 2. Oktober 2009

Zuckersüß!

Seit etwa einem Monat haben wir in der Gemeinde eine neue Gruppe - die Kiddykirche.
Jeden ersten Freitag wuseln Kinder von 0-6 Jahren durch die Gemeinde. Während die Kinder dem Handpuppenspiel lauschen oder bastel, können die Eltern im selben Raum Kaffee und Kekse genießen.
Jedes Kind darf sein Lieblingstier mitbringen, den das Thema ist “Zoo in der Hofstraße”. So war die Gemeinde beim letzten Mal mit Pinguinen, Eisbären, Flughasen, lieben Hunden und noch vielen weiteren Tieren bevölkert.

Durch das Programm führt Otto, der Zoowärter. Er und seine Freunde, die Zootiere erleben immer wieder neue Abenteuer!

DSC00603

Heute geht es darum, das Robby die Robbe (was sind wir kreativ!) lieber Beine statt Flossen haben möchte!