Freitag, 1. Februar 2008

Bremen und der Raum der Stille





Am Donnerstag war ich mit meiner Christivalprojektgruppe in Bremen. Gegen 6 Uhr sind wir losgefahren und so 10.00 Uhr waren wir endlich da. Unser abgesprochner Termin war aber erst um 14 Uhr. So nutzten wir die Zeit um ein bisschen die Innenstadt zu besichtigen. Es tat gut mal wieder in einer Großstadt zu sein.
Aber der Gegensatz war bisweilen echt krass. Auf der einen Seite große Einkaufszentren und dann geht man über die Straße und befindet sich in einer mittelalterlichen Stadt mit kleinen Gassen und niedlichen Lädchen.
Nach Bremen sind wir gefahren., damit wir uns den Keisen- Saal ansehen können. Dort soll während des Christivals der "Raum der Stille" sein. Und ich muss sagen, es war gut das wir dort waren: denn 500 m2 sind in Echt gar nicht so groß, wie wir dachten.
Danach sind wir wieder, mit einen kleinen Zwischenstop bei IKEA, wieder nach Hause gefahren.
Eigentlich wollten wir 20 Uhr wieder da sein, aber wir kamen in einen Stau. Glücklicherweiße hatten wir genug Süßes dabei! Neben der Schleckerei haben wir noch ein Hörbuch angehört, so verging die Zeit schneller. So kamen wir mit einer Stunde Verspätung müde aber glücklich an.
Und Bremen ist immer eine Reise wert.
Ich freue mich auf jedenfall aufs Christival 2008 in Bremen!
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Kommentare:

  1. Hey du scheinst es zu schaffen mich für das Christival zu begeistern ;)

    AntwortenLöschen
  2. @Jan:
    Hey, du kannst wirklich begeistert sein. Bremen ist toll und das Messegelände nicht allzugroß, also keine ewig langen Fußmärsche, in die Stadt fährt die für uns kostenlos zu benutzende Straßenbahn - Was will man mehr?

    AntwortenLöschen